Mittwoch, 30. Oktober 2013

NATO-Raketenschild

Die Russen meinen, der NATO-Raketenschild sei gegen Russland, und die Amerikaner meinen, der NATO-Raketenschild sei gegen Iran. Was aber sicher ist: Die Hauptzentrale wird in Ramstein in Deutschland sein. Das heisst bei einem Krieg wird Deutschland zur Zielscheibe. 

Video-Titel: 
NATO-Raketenschild: Verstärkung der militärischen Einkreisung Russlands 29.10.13
    
Video-Titel: 
Bauarbeiten für Raketenabwehr in Rumänien begonnen    

Dienstag, 29. Oktober 2013

§ 173 - Üble Nachrede

Art. 173

Üble Nachrede

1. Wer jemanden bei einem andern eines unehrenhaften Verhaltens oder anderer Tatsachen, die geeignet sind, seinen Ruf zu schädigen, beschuldigt oder verdächtigt,

wer eine solche Beschuldigung oder Verdächtigung weiterverbreitet,

wird, auf Antrag, mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen bestraft.

2. Beweist der Beschuldigte, dass die von ihm vorgebrachte oder weiterverbreitete Äusserung der Wahrheit entspricht, oder dass er ernsthafte Gründe hatte, sie in guten Treuen für wahr zu halten, so ist er nicht strafbar.

3. Der Beschuldigte wird zum Beweis nicht zugelassen und ist strafbar für Äusserungen, die ohne Wahrung öffentlicher Interessen oder sonst wie ohne begründete Veranlassung, vorwiegend in der Absicht vorgebracht oder verbreitet werden, jemandem Übles vorzuwerfen, insbesondere, wenn sich die Äusserungen auf das Privat- oder Familienleben beziehen.

4. Nimmt der Täter seine Äusserung als unwahr zurück, so kann er milder bestraft oder ganz von Strafe befreit werden.

5. Hat der Beschuldigte den Wahrheitsbeweis nicht erbracht oder sind seine Äusserungen unwahr oder nimmt der Beschuldigte sie zurück, so hat der Richter dies im Urteil oder in einer andern Urkunde festzustellen.



Als Bloggerin habe ich Pflichten einzuhalten, aber auch Rechte bei der Veröffentlichung meiner Berichte. Einerseits habe ich das Recht der Meinungsfreiheit und andererseits die Pflicht die Strafgesetze einzuhalten. Das Journalisten-ABC sollte einem Blogger bekannt sein. Leider haben viele Blogger bei diesem Thema Nachholbedarf.

Besonders wenn ich Personen kritisiere, muss ich oft lesen, dass das strafbare Verleumdung sei. Wenn dem so wäre, müsste jede Zeitung die Druckerei schliessen.

Wenn dem so wäre, müsste Barrack Hussein Obama extra ein Büro auftun, um alle Kritiker zu verklagen. Aber dem ist nicht so, denn die Grundregel ist: Ich darf über alles schreiben, wenn es der Wahrheit entspricht und wenn ein öffentliches Interesse besteht.

Das ist auch der Grund, dass ich in meinen Berichten, wenn ich eine Kritik formuliere immer die Beweise mitliefere. Die Zitate sind bequellt und direkt verlinkt. Dabei führe ich nur kurze Zitate auf, weil ganze Artikel zu zitieren ist ebenfalls nicht erlaubt, weil das ist dann wieder Diebstahl am "Geistigen Eigentum", das sind heute die Urheberrechte.
   

Montag, 28. Oktober 2013

Wichtige Info zum WHOIS-Stalking

Die da sündigen, weise vor allen zurecht, damit auch die übrigen Furcht haben. Ich bezeuge ernstlich vor Gott und Christus Jesus und den auserwählten Engeln, dass du diese Dinge ohne Vorurteil befolgen und nichts nach Gunst tun sollst.
(1. Timotheus 5:20+21 bei Elberfelder)

Diese Post dient zum Schutz vor WHOIS-Stalking. WHOIS-Stalking ist, wenn die Späher bei WHOIS DENIC unerlaubt persönliche Daten holen und diese Daten mit Mails streuen oder sogar veröffentlichen. Jeder der ein Web-Seiten-Inhaber ist, ist nicht anonym im Internet, ausser er benutzt ein "WhoIs Protect".

Jeder kann also bei DENIC WHOIS spähen, was strafbar ist, denn die Daten sind rechtlich geschützt, ausser man hat rechtliche Gründe, was beispielsweise bei Straftaten der Fall ist. Jeder der seinen Namen oder Nicknamen für eine Webadresse reserviert, kauft sich eine Web-Adresse.


Über das muss informiert werden. Zumal ich zweimal Augenzeuge wurde, wie das Vingesand & Company machten, sich dabei heute noch decken und sich noch als fromme Christen ausgegeben.

Und es ist Vingesand selbst, die die Anleitung im Video "Sektenwarnung - Islam & Universelles Leben - Der Theologe" veröffentlich. Vingesand gibt den Hiweis, wo man Daten überprüfen kann, ohne hinzuweisen, dass die Einsicht nur in rechtlich bestimmten Fällen erlaubt ist (siehe Nutzungsbedingungen von DENIC). Vingesand begründet im Video nur, weshalb die Personendaten nicht im Video bekannt gegeben werden (siehe Screenshot unten).


Das Screenshot habe ich am 14. Oktober 2012 gemacht.
Vingesand schreibt, dass sie wegen der Klagewut keine WHOIS-Daten veröffentlicht. Auch hier ist ersichtlich, dass Vingesand bereit ist, Strafbares öffentlich zu tun.
Mit "Der Theologe" und Universelles Leben habe ich NIX zu tun.
Dazu schrieb ich die Blogpost: "Miryline & KEIN Universelles Leben".

Vingeand & Company hat mir also die Lernstunde zum vingesandschen WHOIS-Spähen selbst gegeben. Ich habe mit eigenen Augen beobachtet, wie der fromme YouTuber Bruder Steffen (engster Kollege von Vingesand) mit mehreren Kommentaren den YouTuber XY (YouTuber mir bekannt) mit persönlichen Daten schikanierte.

Vingesand schrieb im gleichen Video-Kommentarfeld den vollen Vornamen von YouTuber XY. Dann gesellte sich noch JohannesK (heutiger Paul Christ) dazu, der schrieb den vollen Namen der bekannten Kneipe an der Wohnstrasse. Jeder konnte mit dieser Kneipe googlen und man kam direkt auf Wohnstrasse und Wohnort. Bruder Steffen informierte über die Nummer der Wohnstrasse plus Initialen von Vornamen und Nachnamen und den vollausgeschriebenen Wohnort.

Das ist nicht lustig, gar nicht lustig. Es ist strafbar, es bedroht, es schikaniert. es erpresst.

Die Beweise habe ich als Screenshots im Archiv, die ich hier nicht veröffentliche, weil da Personen-Daten vom YouTuber XY zu lesen sind.

Aber da gibt es nun YouTuber Paul Christ, der als Zeuge für dieses WHOIS-Stalking auftritt. Im Kommi-Bereich von Video "Sektenanhänger Vingesand" sagt er aus, dass er zweimal die Daten über YouTuber XY per Mail erhalten hat und dass das ihn "angekotzt" hat. Allerdings gibt Paul Christ nicht an, von wem er die Daten erhalten hat.


Für mich ist der Paul aber ein Held, obwohl er mich wegen meiner Lehre zu Jahweh als Irrlehrerin stempelt und obwohl er mein ewiger Fersenhocker (Johannes = Klaus = Saul = Mamut = Paul) ist. Und hier ein grosses DANKESCHÖN für dieses Geständnis.

Die Vingesand nimmt dieses Geständnis nicht einmal zur Kenntnis. Lest selbst wie sie sich von der Misere herausschleichen will (Screenshot unten).




Weitere Werke von Vingesand
Ein Schmäh-Video machte als nicht gelistetes Video die Runde, so dass es auch in meinem Postfach landete. Das ist eine weitere Aktion von Vingesand & Company. Zum Schutz der Betroffenen verlinke ich es hier nicht. YouTuber XY wird mit Teufelshörner abgebildet und die Tonspur ist als teuflische Stimme zu hören. Ich werde als Prophetin Miryline verspottet und meine Bibellese von 25 Jahren wird verhöhnt (Made by Vingesand).

Nachtrag vom 25. November 2013
Da Vingesand weiter über mich üble Nachrede betreibt, so gibt es auch hier einen Nachtrag. Vingesand screenshotet auf Google+, dass ich die Domain vingesand.de preisgegeben habe, apologia.de gibt Vingesand zuoberst beim Kanalbanner und bei den Videos selbst preis. Wohlgemerkt Vingesand ist der offizielle Kanalname. Die Daten von Vingesand sind alle, ausser vermutlich der Vorname, gefälscht, das sowohl bei vingesand.de als auch bei apologia.de. Es gibt in der Schweiz keine Postleitzahl 0123. Eine Postleitzahl fängt in der Schweiz nie mit 0 an, die erste Zahl steht immer für den jeweiligen Kanton, die Postleitzahlen beginnen in der Schweiz mit 1000 und enden mit 9658.

Ich nehme hier Vingesand als Beispiel, weil ich weiss, dass die angegebenen Daten falsch sind. Jeder kann mit "Vingesand" googlen. Bereits auf der zweiten Google-Suche-Seite gibt es den Direkt-Link zum amerikanischen WHOIS-Register, das via erlaubte Google-Suche und das weiss Vingesand. Dass das ein amerikanischer Datenmissbrauch ist, ist eine andere Sache, denn Google ist amerikanisch, man muss es aber wissen, um sich zu schützen. 

Vingesand sollte dankbar sein, dass ich darauf aufmerksam mache. Ein WhoIs-Protect ist wichtig für alle, die nicht wollen, dass Personendaten herumgeschleudert werden, so dass dann die nächste Stellenbewerbung nicht mehr so klappt. Rentenbezüger (IV oder AHV) haben da nichts zu befürchten, aber wer noch im Arbeitsprozess ist, ist auf eine gute Referenz angewiesen.

Die Daten von Vingesand sind allerdings gefälscht, dass wissen wir nun schon seit Frühjahr 2013, aber auch nur, weil Vingesand & Company das WHOIS-Stalking gegen YouTuber XY machten. Wie wäre es wohl weiterverlaufen, wenn sich YouTuber XY nicht mit der gleichen Waffe gewehrt hätte, so dass er die Daten via Facebook von Paul Christ herausfinden konnte ???

Zudem versucht die Himbeerwurst, neuster Kanal von Vingesand, mich ins falsche Licht zu stellen. Und es ist so, das Wort "Erpressung" oder "Bedrohung" habe ich nicht geschrieben. Meine Aussage, wie sich etwas auf eine Person auswirkt, sind ICH-Botschaften, das ist korrekt und drückt die Betroffenheit aus. Aber Vingesand konnte selten differenzieren dafür viel verdrehen (Screenshot unten).


Und immer die Masche mit neuen Kanälen. Himbeerwurst hat mich gestern per private Nachricht unhöflich angeschrieben. Das ist Verwirrtaktik, so dass die nicht betroffenen Leser das bösgesinnte Werk von Vingesand nicht erkennen können.

Falls Vingesand weiterhin vorgibt, dass ich unerlaubterweise ihren Klarnamen (Vor- und Nachname) geschrieben hätte, dabei habe ich nur erlaubterweise den Vornamen geschrieben, dann werde ich auch dieses Screenshot veröffentlichen, wo über drei Monaten zu lesen ist, wie der Bruder Alf die Schwester Vingesand öffentlich mit Vornamen grüsst. Es ist absolut nicht strafbar, jemanden mit Vornamen anzuschreiben, der seinen Vornamen auf dem Kanal oder auf der Homepage apologia.de selbst zulässt und veröffentlicht. 
  

Freitag, 25. Oktober 2013

Mein Kommi-Bereich

Die Meinungsfreiheit hört da auf, wo das Strafgesetz-Buch anfängt. Viele Blogger und YouTuber kommen mit der naiven Meinung daher, die Meinungsfreiheit sei das höchste Gebot und die Zensur eine Schwäche.

Nun von christlicher Lehre haben wir das Gebot, seinen Nächsten zu lieben. Aber was heisst das konkret im täglichen Leben ???

Hält man das Gebot, wenn ich einen Pädophilen auf meinem Kommi-Bereich die Meinungsfreiheit gebe ??? Sicher nicht. Oder wenn ich einem Stalker freie Bericht-Erstattung gebe und Verleumdungen einer mir bekannten und seit zwei Jahren cyber-gemobbten Person zulasse ??? Sicher auch nicht.

Ich habe meinen Kommi-Bereich immer moderiert. Ich habe schlimmste Jesus-Lästerungen gelöscht, primitive Beschimpfungen gelöscht, Nutzer blockiert und habe die Leser über die Geschehnisse informiert. Ich bin sehr froh darüber, denn niemand kann mir irgendwelche Zulassungen vorwerfen. Ich möchte kein Tor zur Sünde sein !!!

Der schlimmste Kommentar war der von YouTuber Sacredvoir, YouTube-Kollege von jüdischer MsBobbyCrocodyl, wie er mir eine Anleitung schrieb, wie man das Kreuz als anal-sexuelle Stimmulation gebrauchen kann, so wie es auch Nonnen machen.

Ich habe fast drei Jahre lang den Kommi-Bereich moderiert und nun beschlossen diese Funktion zu schliessen. Das aus dem Grund, weil die Moderation immer wieder zu zeitaufwändigen Konflikten führte. Ich möchte aber mein Zeit-Budget für das Verkünden des Evangeliums investieren. Zudem wurden meine Kanal-Schreiber von meinen Gegner auch noch angegangen und belästigt mit WHOIS-Daten gestalkt und mit Schmäh-Video gemobbt.

Jeder Blogger ist rechtlich gesehen für seinen Kommi-Bereich mitverantwortlich. Aber wo kein Kläger ist, da ist kein Richter, darum geschieht in der Anonymität viel Strafbares.

Ich hoffe sehr, dass in nächster Zeit die Konflikt-Arbeit reduziert wird. Es ist nämlich nicht das Ziel meiner Web-Aktivität. Ich bin nachwievor per private Nachricht erreichbar und nehme gerne Anregungen auf.

Ich danke allen Lesern, die mich unterstützen und auch für mich beten. Und ich wünsche allen gläubigen Lesern eine schöne und geruhsame Vorbereitung auf die Entrückung.
   

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Peace Now

Man darf die Stimmen der Israelis nicht vergessen, die sich gegen die zionistischen Landbesetzer wehren !!

Video-Titel: 
"Peace now" beklagt drastischen Anstieg des Siedlungsbaus

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Menschen vor 2 Millionen Jahren

Da bildete Gott der HERR den Menschen, Staub von der Erde, und blies den Odem des Lebens in seine Nase, und also ward der Mensch eine lebendige Seele.
(1. Mose 2:7)

Alle gehen an einen Ort: alles ist aus dem Staube geworden, und alles kehrt auch wieder zum Staub zurück.
(Prediger 3:20)

... und der Staub wieder zur Erde wird, wie er gewesen ist, und der Geist zu Gott zurückkehrt, der ihn gegeben hat.
(Prediger 12:7)

Adam wurde aus Staub von der Erde geschaffen. Im Prediger lesen wir, dass Staub zu Staub wird, somit war auch Adam sterblich, weil er aus Staub erschaffen wurde.

Das ist eine wichtige Vorauskenntnis, um zu erkennen, dass Jahweh gelogen hat als er drohte:
... aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welchen Tages du davon issest, musst du unbedingt sterben! (1. Mose 2:17)

... aber von der Frucht des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Esset nicht davon und rührt sie auch nicht an, damit ihr nicht sterbet! (1. Mose 3:3)
Der Mensch aus Staub war also schon immer sterblich, somit handelt es sich beim Essverbot eindeutig um eine giftige Frucht, die tödlich ist, sobald man die Frucht isst. Adam und Eva assen und straben nicht, sondern der Adam wurde 930 Jahre als. Beide erhielten aber die Erkenntnis vom Guten und vom Bösen, so wie es die Eden-Schlange sagte und so wie es auch Jahweh bestätigte:
Und Gott der HERR sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner, insofern er weiss, was gut und böse ist; nun soll er nicht auch noch seine Hand ausstrecken und vom Baume des Lebens nehmen und essen und ewiglich leben!
(1. Mose 3:22) 
Interessant zu dieser Geschichte sind auch die wissenschaftlichen Funde von Menschenschädeln, die auf 2 Millionen Jahre geschätzt werden. Die Menschen waren immer schon sterblich. Somit ist Adam gar nicht der erste sterbliche Mensch, denn die Jahre lassen sich zählen, seit Adam sind biblisch 5774 Jahre vergangen.

VideoTitel: 
Schädelfund: Menschheitsgeschichte muss womöglich umgeschrieben werden

Dienstag, 22. Oktober 2013

Verfolgte Christen in Syrien

Während wir hier einen schönen Herbst geniessen, ist in Syrien die Hölle los. Christen bekommen das Schwert des Islams brutal zu spüren. Die Scharia ist wie die Tora ein Gesetzesbuch für eine totalitäre Gottes-Diktatur. 

In islamischen Ländern gibt es die Religionspolizei, die dafür sorgt, dass die islamischen Regeln eingehalten werden. Auch in der Zeitepoche, wo die Tora als Gesetz gültig war, hat jeder jeden überwacht, das war Pflicht.
Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn, oder deine Tochter oder das Weib an deinem Busen, oder dein Freund, der dir wie deine Seele ist, heimlich überreden und sagen wollte: "Lasset uns hingehen und andern Göttern dienen!" Göttern, die du nicht kennst, weder du noch deine Väter, Göttern der Heiden, die um euch her sind, sie seien nahe bei dir oder ferne von dir, von einem Ende der Erde bis zum andern so sollst du nicht einwilligen und ihm nicht gehorchen; dein Auge soll seiner auch nicht schonen, und du sollst dich seiner nicht erbarmen, noch ihn verbergen, sondern du sollst ihn unbedingt umbringen; deine Hand soll als erste an ihm sein, ihn zu töten, und darnach die Hand des ganzen Volks. (5. Mose 13:6-9)
Wer Jahweh nicht anbeten wollte, wurde getötet. Das wird unter dem Regime des Antichristen wieder so vollzogen werden. Viele sind über die Scharia wie auch über die Tora nicht imformiert. 


Video-Titel: 
orientalische Christen auch in der BRD auf der Flucht - kein Thema für die Politik

Montag, 21. Oktober 2013

"Der Friedensstift"

Wenn sie sagen werden: "Friede und Sicherheit", dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen.
(1. Thessalonischer 5:3)

Oh, welch symbolische Bedeutung, der Madonna-Fan bringt dem Abbas den Schreibstift, mit dem er den Friedensvertrag unterschreiben kann. Das nach fast drei Monaten nach der Wiederaufnahme des Friedensprozesses.


Video-Titel:
 Abbas lädt Papst ins Heilige Land ein

Freitag, 18. Oktober 2013

Neues zur NWO

Denn wie ein Fallstrick wird er über alle kommen, die auf dem ganzen Erdboden wohnen. Darum wachet jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, zu entfliehen diesem allem, was geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn!
(Lukas 21:35+36)

Die Herren posaunen immer noch das Kommen der Neuen Weltordnung. Irgendetwas klappt nicht so ganz, es tobt wohl ein interner Zwist, zwischen Hure Babylon und Tier. Der Fall des Huren-Systems wird plötzlich und enerwartet kommen. Wie ein Fallstrick warnt uns Jesus. In einer Stunde wird die Hure Babylon fallen. 

Bittet und freuet euch auf den Himmel !!!

Video-Titel: 
Vize-Präsident der USA verkündet eine Neue Weltordnung (2013)

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Tacheles aus Washington

Anklage gegen die Freimaurerei und Preisung von Jesus Christus im Kongress. Bis jetzt konnte ich nicht herausfinden, woher das Audio kommt. Aber die Szene mit Wortlaut scheint echt zu sein ???

Nachtrag: Es ist kein Video-Fake. Und wie immer schreit die Frau, um sie als Irrin zu halten, ein Mann hätte gerufen. Die Dianne R. sprach Tacheles:
"Nicht das Werk Gottes": Eine Stenotypistin des Repräsentantenhauses konnte sich mit dem Haushalts-Kompromiss nicht abfinden. Sie schrie so lange ins Mikrofon, bis Sicherheitsleute sie abführten.
"Gelobt sei Gott, gelobt sei Jesus Christus", begann sie und rief: "Er lässt sich nicht verspotten." Dann behauptete sie, die USA seien keine Nation unter Gott, da Freimaurer die Verfassung geschrieben hätten. Weiter ging es um den Teufel und ein "geteiltes Repräsentantenhaus". "Dies ist nicht das Werk Gottes" (Quelle: DIE WELT)

Video-Titel: 
"He Will Not Be Mocked-Praise to God"! Shocking Video of Women Kicked Off Congress Floor!
         
Video-Titel: 
ALERT NEWS FLASH House Stenographer Interrupts Vote And Warns, You Can Not Serve Two Gods

Nachtrag vom 18. Oktober 2013
Das glaube ich der Dianne R. sofort, denn ich habe es selbst erfahren, wie mich der Heilige Geist in der Nacht weckte, das war im Herbst 2007. Ich erhielt zwei Auditionen. Deshalb schreibe ich einen Blog, ansonsten würde ich nämlich Brot und Kuchen backen.
For the past 2 and 1/2 weeks, the Holy Spirit has been waking me up in the middle of the night and preparing me (through my reluctance and doubt) to deliver a message in the House Chamber. That is what I did last night. (Dianne R.)
   

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Freimaurer sind Jahweh-Anbeter


Merci an Ronny für das Bildfoto einer Freimaurer-Bibel der Blauen Logen. Zwischen den Säulen ist אהיה zu lesen, das ist ein anderes Tetragramm für JHWH. Bildlich klar ersichtlich: Jahweh ist der Gott der Freimaurer.

Im Logenmuseum Chemnitz wird erwähnt, dass Freimaurer Jahweh anbeten. Nun liest man oft, das Hochgradfreimaurer Luzifer anbeten, meistens wird dazu Albert Pike zitiert. Nur diese Zitate sind alle aus dem Zusammenhang gerissen, denn Pike glaubt an keinen personifizierten guten Gott noch an einen bösen Gott wie Luzifer oder Satan, das ist für Pike Legende und naive Gottes-Vorstellung der Christen.
The true name of Satan, the Kabalists say, is that of Yahveh reversed; for Satan is not a black god, but the negation of God. The Devil is the personification of Atheism or Idolatry.
For the Initiates, this is not a Person, but a Force, created for good, but which may serve for evil. It is the instrument of Liberty or Free Will. They represent this Force, which presides over the physical generation, under the mythologic and horned form of the God PAN; thence came the he-goat of the Sabbat, brother of the Ancient Serpent, and the Light-bearer or Phosphor, of which the poets have made the false Lucifer of the legend.
 

Gold, to the eyes of the Initiates, is Light condensed. They style the sacred numbers of the Kabalah "golden numbers," and the moral teachings of Pythagoras his "golden verses." For the same reason, a mysterious book of Apuleius, in which an ass figures largely, was called "The Golden Ass." 

The Pagans accused the Christi ans of worshipping an ass, and they did not invent this reproach, but it came from the Samaritan Jews, who, figuring the data of the Kabalah in regard to the Divinity by Egyptian symbols, also represented the Intelligence by the figure of the Magical Star adored under the name of Remphan, Science under the emblem of Anubis, whose name they changed to Nibbas, and the vulgar faith or credulity under the figure of Thartac, a god represented with a book, a cloak, and the head of an ass. According to the Samaritan Doctors, Christianity was the reign of Thartac, blind Faith and vulgar credulity erected into a universal oracle, and preferred to Intelligence and Science. (Quelle: Moral and Dogma, PDF-Seite 65)
Wie man aus dem Text entnehmen kann ist Albert Pike ein Kabbala-Anhänger. Der Name Jahweh lautet rückwärts Satan. Satan kann als negative Kraft eingesetzt werden. Gut und Böse sind eins, so glauben auch die Juden. Gott ist Licht. Auch bei den Juden ist Gott Licht, deswegen brennt auch in jeder Synagoge immer ein Licht. Jahweh ist Licht und Jahweh ist Luzifer, was Lichtträger bedeutet.
It is WISDOM that, in the Kabalistic Books of the Proverbs and Ecclesiasticus, is the Creative Agent of God. Elsewhere in the Hebrew writings it is Debar Iahavah, the Word of God. It is by His uttered Word that God reveals Himself to us; alone in the visible and invisible but intellectual creation, but in our convictions, consciousness, and instincts. Hence it is that! certain beliefs are universal. The conviction of all men that God is good led to a belief in a Devil, the fallen Lucifer or Light-bearer, Shaitan the Adversary, Ahriman and Tuphon, as an attempt to explain the existence of Evil, and make it consistent with the Infinite Power, Wisdom, and Benevolence of God. (Quelle: Moral and Doama, PDF-Seite 212)
Wie man lesen kann, zitiert Pike nicht nur die Kabbala und die Bibel, sondern auch andere jüdische Schriften wie der Talmud. Laut Pike ist Luzifer und Satan nur ein christlicher Versuch das Böse zu erklären. Für Pike gibt es wie für die Juden keinen bösen Luzifer oder Satan. Luzifer und Satan sind immer ein Werkzeug Jahwehs.
The Apocalypse is, to those who receive the nineteenth Degree, the Apothesis of that Sublime Faith which aspires to God alone, and despises all the pomps and works of Lucifer. LUCIFER, the Light-bearer! Strange and mysterious name to give to the Spirit of Darknesss! Lucifer, the Son of the Morning! Is it he who bears the Light, and with its splendors intolerable blinds feeble, sensual or selfish Souls ? Doubt it not! for traditions are full of Divine Revelations and Inspirations: and Inspiration is not of one Age nor of one Creed. Plato and Philo, also, were inspired. The Apocalypse, indeed, is a book as obscure as the Sohar. It is written hieroglyphically with numbers and images; and the Apostle often appeals to the intelligence of the Initiated. "Let him who hath knowledge, understand! let him who understands, calculate !" he often says, after an allegory or the mention of a number. Saint John, the favorite Apostle, and the Depositary of all the Secrets of the Saviour, therefore did not write to be undertood by the multitude. (Quelle: Moral and Dogma, PDF-Seite 210)
Hier wird zwar Luzifer als starke inspirierende Kraft beschrieben, aber diese Kraft kommt von Jahweh. Für Juden und Freimaurer ist Luzifer kein Fallwesen, sondern positiver Aspekt Jahwehs. Der Gott der Freimaurer ist der Gott der Juden, das ist Jahweh.

Juden haben Jesus und seine Lehre nicht angenommen, die Freimaurer hingegen auf eigene Art, denn für Freimaurer ist Jesus ein Meister unter anderen und der "Heilige Geist" ist wiederum Luzifer. Genauso schreibt es auch Blavatsky. Das ist die luziferische Doktrine.

Jesus Christus lehrte komplett anders, er lehrte einen personifizierten Satan als Gefallener, der der mächtige HERR der Erde ist. Jesus brachte uns die Wahrheit, nur seine Lehre führt in den Himmel. Jesus ist das Licht der Welt !!!

Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen; die Finsternis für Licht und Licht für Finsternis erklären; die Bitteres süss und Süsses bitter nennen! Wehe denen, die in ihren eigenen Augen weise sind und sich selbst verständig dünken! 
(Jesaja 5:20+21)
   

Dienstag, 15. Oktober 2013

Göttin Aschera

Er tat die Höhen ab und zerbrach die Säulen und hieb die Ascheren um und zerstiess die eherne Schlange, welche Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israel ihr geräuchert, und man hiess sie Nechuschtan.
(2. König 18:4)

So wie heute eine heilige Dame mit Namen Maria bei den Katholen und Orthodoxen verehrt wird, gab es schon eine heilige Dame mit Namen Isis oder Aschera im alten Ägypten und in Babylon. 

Auch unter Saul, unter David und unter Salomo wurde die Aschera verehrt, ohne dass da Jahweh für mehr als 500 Jahre einschriet oder sich störte. Erst unter König Hiskia wurde es dem Jahweh zu bunt. Es tönt stark nach Ehekrise. Zur gleichen Zeit meinte denn auch Jahweh, man solle ihn nicht mehr "Mein Baal" nennen, sondern "Mein Mann".
An jenem Tage wird es geschehen, spricht der HERR, dass du mich "mein Mann" und nicht mehr "mein Baal" nennen wirst ... (Hosea 2:16)
Der Begriff "Aschera" kommt in der Bibel als Name der Göttin und als Bezeichnung für ihren Kultpfahl vor. Was uns neue ärchologische Funde vermitteln ist hochinteressant:
Archäologische Funde lassen vermuten, dass Aschera in Israel als Ehefrau von JHWH verehrt wurde. So fand sich in der Karawanenstation Kuntillet 'Adschrud ein Vorratskrug (Krug A) aus dem 8. bis 7. Jahrhundert mit folgender Inschrift:
… Ich habe Euch gesegnet durch JHWH und seine Aschera. Amaryo sprach zu seinem Herrn: … Ich habe dich gesegnet durch JHWH und seine Aschera. Er möge dich segnen, und er möge dich behüten, und er möge sein mit meinem Herrn.
Auf einem weiteren Pithos (B) wird Jahwe von Teman seine Aschera erwähnt.
Auf einer Wand in Chirbet el Kom (nahe Hebron) fand sich folgende Inschrift:
Uriyahu, der Reiche, hat dies geschrieben: Ein Gesegneter ist Uriyahu durch JHWH - aus seinen Bedrängnissen hat er ihn durch Aschera gerettet. Durch Onyahu.
In einer aramäischen Inschrift wird sie als Göttin von Teman bezeichnet. Dies ist interessant, weil es in Habakuk 3,3  heisst: „Gott kommt von Teman her.“ Folgt man Jeremia 49,7.20, so ist mit Teman die gleichnamige Stadt in Edom gemeint. (Quelle: WIKI)

Das lässt spekulieren, dass Jahweh eine Frau hatte. Er hat sich aber von ihr scheiden lassen, das kann man im Artikel "Gottes geschiedene Frau heisst Aschera" nachlesen. Ich vermute sogar, er hatte mehrere Frauen, denn nach dem Gesetz Jahwehs war Vielweiberei erlaubt.

  

Montag, 14. Oktober 2013

Welt-Weihe mit Fatima-Madonna


Video-Titel: 
Papa Francesco, Atto di Affidamento alla Madonna di Fatima 13.10.2013

Der Madonna-Küsser und Papst mit einer Lesus-Münze weihte gestern, den 13. Oktober 2013, die Welt mit dem Licht der Madonna von Fatima ein. Das bedeutet wohl, dass die Innerirdischen, die gefallenen Lichtengel, auf Erden willkommen sind.


Der 13. Oktober gilt als Schwarzer Tag für die Templer. Und siehe da, der Papa Francesco trägt Templerkreuze am Kragen, auch im Hintergrund wird eine Templer-Fahne getragen. Die Madonna von Fatima ist diejenige ohne Jesus-Kind, dafür mit Krone mit Erdkugel als Welt-Königin. Diese Götzin Aschera wird beweihräuchert wie die Ascheren und die Schlange Nechuschtan.

Er tat die Höhen ab und zerbrach die Säulen und hieb die Ascheren um und zerstiess die eherne Schlange, welche Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israel ihr geräuchert, und man hiess sie Nechuschtan.
(2. König 18:4)

Video-Titel: 
The Real Secret of Fatima

Samstag, 12. Oktober 2013

LESUS - SUSEL




Biblica Sacre - Lesus a Santana von Dali

Sehr interessante Bilder: Wer findet den Lesus auf dem Bild von Dali ??? 

Schade gibt es keine Prophezeiung, die aussagt, am Ende werden sie nicht einmal mehr den Namen Jesus richtig schreiben. Dieses LESUS statt JESUS ist doch so gewollt. Es wird wohl unter Blasphemie über Jesus einzuordnen sein.

Das Bild der Papst-Münze von Franziskus ging gestern am 11. Oktober 2013 um die Welt. Wieder ein Elfter, die Zahl des Teufels, denn die Elf symbolisiert die zwei Hörner !!!


In der Kabbala hat rückwärts buchstabiert oder rückwärts gezählt die gleiche Bedeutung, so ist SUSEL zu lesen. EL bedeute Gott oder Engel und SUS ist eine jüdische Münze oder ein Schwein. Das ergibt Münz-Gott (Mammon) oder Schweine-Gott. Wird hier Jesus als Schweine-Gott bezeichnet, weil er die Dämonen in Schweine fahren lies ???

Oder das "L" könnte das "L" für Luzifer sein ???

Danke noch an YouTuberin Klugschieterin, die mir das Dali-Bild zuwies. Und hier noch etwas musikalische Einstimmung von der Lesus Mor Band "Goodbye America". Was passiert demnächst mit Amerika, wenn man schon hört: "Jedes Imperium muss einmal untergehen" ???

Video-Titel: 
Goodbye America by Lesus Mor

Freitag, 11. Oktober 2013

Army of Bloggers

Es gibt Zion-Leute, die bezahlte Werbung für Israel machen. Es sind israelische Studenten, die so das Stipendium mitfinanzieren. Und wie immer wird das als Verteidigung aufgefasst. 

Es gibt auch die Zion-Christen, die von Organisationen bezahlt sind und die freie israel-kritische Christen angreifen. Und es gibt auch die, die überfromm Christen spielen und dafür sorgen, dass die Lehre Christi mit der Lehre Jahwehs überdeckt wird. Von den Jesuiten sind diese Machenschaften bekannt.

Video-Titel: 
Bezahlte Studenten für Positive Propaganda

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Achtung vor Hands for Charity

Die Bloggerin Ulrike-Veronika von Hands for Charity kenne ich schon seit 2009, eine Kritik an dieser Webseite ist fällig. Sie ist eine Zungenbeterin und Kampfbeterin. In Heilgebete gibt sie öffentliche Befehle wie "Jesus, heile diese Frau". Als Zungenbeterin hat sie viele Visionen. Als junge Mutter erschien ihr einmal ein Engel, der sagte: "Ulrike, vertraue auf Jesus". Das ist die beste Vision, nur Ulrike versteht sie noch nicht.

Die Zungenbeterei habe ich bei Hands of Charity kennengelernt. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, all die verlinkten Visionäre auf die Zungenbeterei anzuschreiben. Geschätzte 90 Prozent sind Zungenbeter und die anderen sind es nicht, halten aber die Zungenbeterei als Gabe. Ich habe den Eindruck, dass hier Jahweh sein HAARP-Gericht mit Blue-Beam-Show ankündigt.

Der pfingstlerische Richtgeist ist bei Ulrike ausgeprägt. Das Haiti-Erdbeben 2010 war eine Gottesstrafe wegem Woodoo-Aberglauben. Die mitbetroffenen Christen bezeichnet man ja heute als Koleteralschaden. Einen Höheflug als Zion-Chirstin hatte sie, als sie schrieb, wer gegen Israel ist, der werde bei der Entrückung nicht dabei sein. Das gab dann meine erste Kontra-Post. Ulrike schrieb mir dann, sie hätte dafür Busse getan.

Durch Ulrike habe ich gelernt, wie irregeleitet Christen sein können. Noch am 31. Dezember 2010 schrieb Ulrike in einem Rapture-Forum: "Die Entrückung wird 2010 geschehen, denn die Bibel lügt nicht". So verkrallt kann man sein. Ulrike meinte denn auch, sie hätte für diese falsche Bibelauslegung Busse getan. Ulrike ist aufrichtig und steht zu ihren Fehlern, das muss man ihr lassen. 

Übrigens habe ich die Freedman-Rede bei Ulrike kennengelernt, das war mein Fund, nur Ulrike überprüft ihre Berichte nicht so gründlich, so hat sie nicht verstanden, als sich ein Zion-Christ über diese "antisemitische" Rede beschwerte. Damals gab es noch ein Gästebuch.  

In einer Nacht von Haloween, das Fest der Dämonen, erhielt sie den Traum, in dem ihre Grossmutter als Jüdin in einem Konzentrationslager vergast wurde. Seit diesem Traum, ist sie stolz auf ihr jüdisches Blut. Nun durch Vater Abraham haben die meisten Menschen jüdisches Blut. Die Lehre aus dem Talmud, dass die Mutter Jüdin sein müsse, ist eine rassistische Irrlehre. 

Ihre Glaubenslehren gehören zur Gruppe der messianischen "Juden". Als messianische Jüdin lehrt sie auch den Zehnten zu zahlen. Heute leben wir nicht mehr in einer Theokratie, jeder zahlt die Steuern an den Staat. Spenden an Bedürftige sind wohlgefällig, denn die Armen brauchen Unterstützung.

Im Blog erfährt man dann auch immer wieder, wie schlecht es ihr finanziell und gesundheitlich geht, wie sie von Dämonen angeriffen werde. Da schrieb ich der Ulrike mehrmals: Wer zungenbetet, der verbindet sich mit Dämonen. Man wird die bösen Geister nicht los, die man ruft.

Ein gerechter Christ ist vor Dämonen geschützt, das ist das sicherste Zeichen, dass man mit dem Heilgen Geist verbunden ist. Alles andere ist Irrlehre der Pfingstler, deren Gründer das KKK-Mitglied und der Freimauer Charles Fox Parham war.

Nun verteilte Ulrike am 8. Oktober 2013 das Lügen-Video von Vingesand, darin lügt Vingesand über mich, ich würde für Universelles Leben arbeiten. Und Vingesand lügt heute noch, denn das Video wurde der Ulike per Mail gesendet (siehe Screenshot unten). Wer dieses Video veröffentlicht und verteilt, macht sich als Lügenstreuer mitschuldig.

In "Lügenstreuer Vingesand" habe ich begründet, dass ich gar keine Verbindungen zu Gruppen habe. Ich bin eine freie Christin und mein Führer ist nur Jesus Christus.


Video-Titel: 
In eigener Sache : Zur Verleumdung durch den User "Miryline" - www.apologia.de
Stellungnahme hier:

Jeder, der etwas Beurteilungswille hat, merkt doch, dass das Video von Vingesand gar nicht mit Beweisen belegt ist, es sind nur Behauptungen. Meine Aussagen über Juden stammen aus jüdischer Feder oder aus dem Neuen Testament. Bei meinen Texten oder Kommentaren gebe ich die Quellen immer an. Aber Vingesand zerschneidet und manipuliert und gibt die jüdischen Quellen im Video nicht an. 

Nach meiner Bibelauslegung ist Jahweh ein mörderischer und grausamer Kriegsgott. Diese Glaubensmeinung darf man ruhig kritisieren, weitersagen und verteilen. Dafür bedanke ich mich sogar, denn es weckt Schlafende und Verblendete.

Aber diese Christen sind nicht nur heuchlerisch, sondern noch feige dazu, die Quellen meiner Juden-Kritik anzugeben, denn dann müssten sie den jüdischen Tanach und Talmud oder den jüdischen "Toledot Jeschu" oder den jüdischen Blog "Hamantaschen" angeben. Für mich wäre das eine wünschenswerte Werbung.

So möchte ich hier nochmals betonend zusammenfassen: Im "Toledot Jeschu" wird Jesus "Bastard" genannt und Jesus wird von Judas angepisst. Im Talmud (Gittin 57b Fussnote 3 lesen) bekommt Jesus die Strafe in der anderen Welt im heissen Samen zu schmoren. Im Talmud ist Sex mit dreijährigen Mädchen erlaubt. 

Merken die Zion-Christen überhaupt, dass das alles primitiv und pervers ist und dass das alles real und legal ist ???

Juden sind Antichristen. Aber wer Augen und Ohren verschliessen  will, soll weiter schlafen. Ich finde es erschreckend, wie so eine widerliche Schrift wie der Talmud legal ist. Wer sich an den perversen Schriften stört, bekommt noch die Antisemiten-Keule. Aber die Toledot-Jeschu-Keule bringt jeden Juden zum Schweigen, nur die Christen, die Unbelesenen, gucken doof aus der Wäsche.

Ich werde weiterhin den Blog Hands for Charity lesen, denn so bin ich immer über den neusten Renner, der die Runde macht, informiert. Das gibt mir die Gelegenheit eine Kontra-Post zu schreiben und Gegensteuer zu geben. 

Nachtrag vom 6. November 2013
Ulrike unterstellt mir lügenhaft, ich hätte viele Webseiten angeschrieben, um sie zu verleumden (Screenshot unten). Ich habe gar keine Webseiten angeschrieben und die Ulike auch nicht verleumdet. Wer meint, recherchierte Kritik sei Verleumdung, der hat den Sinn für Gerechtigkeit nicht. Zudem haben wir die Pflicht falsche Lehren aufzudecken.

Die Nachfrage per Mail, was mit vielen Webseiten gemeint sei, beantwortete die Ulrike nicht. Ich schrieb Antworten an Ulrike777 im Kommentar-Bereich bei YouTube-Videos. Das bei zwei oder drei Videos. Das ist aber kein Anschreiben von Webseiten.


Nachtrag vom 13. November 2013
Ulrike unterstützt die Irrlehre von Michel Rood und schreibt: "Jeschua hat keine 3 1/2 Jahre gedient, so wie es hier zutage gepredigt wird, sondern Jeschua diente 490 Tage = 70 Wochen".

Wie so oft ist Ulrike nicht bibelfest, deswegen hier die Chronik:

Johannes  2:23    = 1. Passahfest
Johannes  5:1      =     Ein Fest der Juden (Unklar welches Fest ???)
Johannes  6:4      = 2. Passahfest
Johannes  7:2      =     Laubhüttenfest
Johannes 10:22   =     Tempelweihe 
Johannes 13:1     = 3. Passahfest

Nach dieser Chronik hat Jesus im Minimum mehr als 2 Jahre gelehrt. Ob Jesus tatsächlch 3 1/2 Jahre gelehrt hat, lässt sich historisch nicht beweisen, aber die 70 Wochen sind definitv falsch. Das Gleichnis vom Feigenbaum untermauert die Lehrtätigkeit Jesu Christi von mehr als drei Jahren.

Er sagte aber dieses Gleichnis: Es hatte jemand einen Feigenbaum, der war in seinem Weinberg gepflanzt; und er kam und suchte Frucht darauf und fand keine. Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, ich komme nun schon drei Jahre und suche Frucht an diesem Feigenbaum und finde keine. Haue ihn ab! Was hindert er das Land? Er aber antwortete und sprach zu ihm: Herr, lass ihn noch dieses Jahr, bis ich um ihn gegraben und Dünger gelegt habe. Vielleicht bringt er noch Frucht; wenn nicht, so haue ihn darnach ab!
(Lukas 13:6-9)
  
Nachtrag vom 27. Dezember 2013
Für religiöse Juden ist das Weihnachtsfest ein Götzenfest, deswegen halten Juden eine Nittelnacht am 24. Dezember. Auch Ulrike nennt Weihnachten ein Götzenfest, somit wird Jesus zum Götze, was blasphemisch ist, denn man gedenkt an Weihnachten an die Geburt von Jesus. Deswegen ein JA zu Weihnachten.

Ulrike feiert lieber die jüdischen Kriegsfeste mit Kriegstoten, somit dient Ulrike zwei Herren, wobei sie den grausamen Jahweh erhöht.

Channuka ist ein Kriegsfest mit Toten und ein okkultes Gedenken an den dritten Tempel für den Antichrist. An Passah feiern die Juden den Auszug aus Ägypten mit einem Massenmord an Kindern (zirka 300000). Wer solche Feste feiert, macht sich mitschuldig.

Nachtrag vom 3. Januar 2014
Ulrike lässt jeden Floh ungeprüft im Web die Runde hüpfen. Nachher tut sie Busse, aber sie lernt nicht dazu. Zurzeit geht es um die Prophezeiung von Rabbi Kaduri, er war ein orthodoxer Rabbi und okkulter Kabbalist. Der meinte, nach dem Tode von Ariel Scharon komme der Messias. Das wird aber der jüdische Messias sein, der Antichrist, der Maitreya-Christ.

Der Messias von Kaduri wird nämlich ein Mensch sein, der zuerst nicht weiss, dass er der Messias ist. Genau das Gleiche plappert der Promoter von Maitreya.

Das hat nur indirekt etwas mit der Entrückung zu tun, denn zuerst kommt der Antichrist, davor gibt es die Entrückung. Ulrike ist wie Adam und Eva in eingetrichterten Denkmuster gefangen, erkennt nicht gut und böse.

Nachtrag vom 21. April 2014
Ulrike nennt auch das Osterfest ein Götzenfest, damit feiert Ulrike nicht die Auferstehung von Jesus, sondern den Massenmord an unschuldigen erstgeborenen Kindern. Der erste Massenmord verübte der Gottspieler Jahweh gleich selbst, dabei wurde jede männliche Erstgeburt hingeschlachtet, man schätzt um die 300000 tote Babys, Kinder und Jugendliche  !!!
Und es begab sich zu Mitternacht, da schlug der HERR (JHWH) alle Erstgeburt in Ägypten, von dem ersten Sohne des Pharao, der auf dem Throne sass, bis auf den ersten Sohn der Gefangenen, die in dem Gefängnisse waren, auch alle Erstgeburt des Viehes. Da stand der Pharao auf in derselben Nacht, er und alle seine Knechte und alle Ägypter; und es war ein grosses Geschrei in Ägypten, denn es gab kein Haus, darin nicht ein Toter war. (Exodus 12:29+30)
Nachtrag vom 11 Juli 2014
Der "Jesus" von Ulrike ist nicht einmal fähig, die Christen vor Dämonen zu schützen. Es ist eine Mega-Irrlehre zu behaupten, mit Hexerei könne man Christen angehen. Als Zungenbeterin ruft Ulrike die Dämonen und jammert dann über die gerufenen bösen Geister. Zudem  wird der Oberdämon Jahweh noch erhöht und angebeten. Jesus sagte ganz deutlich: "Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon." (Matthäus 6:24)

Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; so tut auch ihr, was ihr von eurem Vater gehört habt. Sie antworteten und sprachen zu ihm: Unser Vater ist Abraham! Jesus spricht zu ihnen: Wäret ihr Abrahams Kinder, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun aber suchet ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, welche ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott! Da sprach Jesus zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr meine Rede nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören! Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun; der war ein Menschenmörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
(Johannes 8:39-44)

Nachtrag vom 28. Juli 2014 
(Mit Erlaubnis Zitat und Link von "denkensweise" am 31. Juli zugefügt) 
Die Dame von Hands for Charity steht für Zungenbeterei, für Kampfbeterei und für Zehnten-Eintreiberei. Nun habe ich von einem ehemaligen Unterstützer erfahren, dass er bis zu 13 000 Euro spendete: "Nicht umsonst frage ich mich heute: Wozu ich in ca. drei bis vier Jahren, bis zu 15000 Euro einfach so an 'Hands for charity' verschenken konnte? (Belege alle noch vorhanden)" (Quelle: denkensweise)

Dann kam es 2011 zum Krach. In der gleichen Zeit gab es Krach mit einer weiteren Person. Diese Frau wurde von Ulrike-Veronika öffentlich mit Nennung von Vor- und Nachname dämonisiert. Zurzeit kann man diese Verleumdung von Ulrike-Veronika noch öffentlich bei pub48.bravenet.com nachlesen.

So fängt der Thread im Forum an:
Urgent Message from Veronika in Germany This is a urgent! This threat is asking for Prayer!
I am, Marion (Jesus Girl) writing this letter for Veronika
Veronika is living since 2008 totally dependent on Jesus!
A christian brother out of Switzerland paid her rent for her apartment and her kids in Germany. This brother is friends with an other sister in Christ. This lady is coming out of the deepest Occult. She receives messages and visions every day from where only G-d knows who. She is under strong delusions and receives messages that she is the first one to marry the Lord Jesus and that she is very special....more special than anybody else. Apparently the Lord Jesus told her, that she is like the Prophet Ezekiel! With all her of her prophecies and their content, one can become frightened!
This brother is black mailing her now, that if she don't publish her "visions" on Veronika's website, that he, the brother in Christ, will cut off her rent! Veronika refuses to be black mailed. The brother is using some Old Testament reference, he believes that G-d wanted him to do this. Both Veronika and her son Tim are outraged and refuse to do such a thing. But the sad fact is, that she will have no rent money next month...
The brother in Christ said, that if Pastor Sandy was able to be on Veronika's website, than his "vision lady" should be on their too, since Pastor Sandy proofed to him that he is a false Prophet. When Pastor Sandy was on her website, nobody objected and now those people that paid her rent, want the same treatment. so...Veronika has nobody in Germany and she refuses to give in and to be guilty of being a false Prophet as well.
Veronika needs urgent prayer for rent...We are aware of the very closeness of the Rapture...but at this point we have no guaranties for the exact return date of Yeshua. Thank you for your help!
(Quelle: pub48.bravenet.com)
Die Fortsetzung kann jeder selbst lesen. Ulrike-Veronika jammert wie gewohnt von ihren Herzproblemen und führt das auf Dämonen-Attacken zurück.Dieses Gejammer kann man täglich auf dem Blog nachlesen, seit Jahren. Auch das ständige Auffordern des Zehnten begleiten die Symptome. Biblische Hinweise, dass Reiche schwer in den Himmel kommen, fehlen nicht. 

Es ist eine einschlägige Masche. Ulrike-Veronika hat ein Auto, ein Handy, einen Hund, eine Wohnung, tägliche Nahrung. Weltweit gesehen, gehört auch sie zu den Reichen. Ulrike-Veronika hätte Anspruch auf eine Rente, wenn sie wegen ihren Herzproblemen nicht mehr arbeiten könnte. Zudem bekommt sie Kindergeld und sollte auch Alimente vom Vater bekommen.

Mich stören Spendenaufrufe von bedürftigen Menschen nicht, aber so wie es Ulrike-Veronika treibt, indem beim Leser Mitleid und religiöse Ängste produziert werden, ist es Manipulation. 

Nachtrag vom 6. August 2014
Und hier die ganzen "Schmierereien" in einer Extra-Post: Hands for Charity hoch Zehn(ter)  

Da Ulrike-Veronika zungenbetet und kampfbetet, möchte ich ein Schutzgebet schreiben, so dass die Dämonen hier meine Leser nicht angehen können: Herr Jesus Christus, ich bitte dich um Schutz für alle Leser vor der Zungenbete und der Kampfbete. Ich danke dir dafür.